Karate im Taiko Karate Dojo

Aktuelles und Berichte der Taiko Karateschule

Das Taikosports Jahr 2015

 

Das Jahr 2015 lässt sich mit folgenden Höhepunkten zusammenfassen:

Nachdem Sensei Detlef Tolksdorf seine Ausbildung zum qualifizierten Rehasporttrainer erfolgreich abgeschlossen hat, ist es seit Januar2015 möglich Rehabilitationssport- Kurse im Taikosports zu belegen. Diese werden vom Arzt verschrieben und von der Krankenkasse bezahlt. Das Ziel ist es durch Sport die Ausdauer und Kraft zu stärken und die Koordination zu verbessern Ein Anliegen des Rehasports ist es das Selbstbewusstsein zu fördern und die Verantwortlichkeit für die eigene Gesundheit zu schulen.

Im März gab es gleich drei Highlights bei denen das Taiko vertreten war. Am 07.03.2015 fanden in Aachen die Karate Bezirksmeisterschaften für den Bezirk Düsseldorf statt, an denen der Oberhausener Karate Verein Taiko Dojo e.V. mit 19 Aktiven erfolgreich antrat. Zehn der 19 Starter durften das erste Mal Wettkampfluft schnuppern. Dennoch waren fast alle Schüler von Sensei Detlef Tolksdorf unter den ersten drei Plätzen vertreten.

Weiterlesen...

Prüfungen im Taikosports

Am vergangen Wochenende fand im Taiko Dojo Oberhausen, das Jahr 2015 seinen sportlichen Abschluss:

Mit der Dan- Prüfung in der Stilrichtung JKD Shoto-Ha, unter den Augen der Prüfer Detlef Tolksdorf 7.Dan und Mohammed Oussuar 6.Dan, legten sieben Karatekas aus dem Taiko Dojo ihre Prüfung ab. 

Aus dem gesamten Bundesgebiet kamen Prüflinge nach Oberhausen, um sich der Herausforderung zu stellen.

Auch die sieben Karatekas des Taiko Dojo Oberhausen, haben sich nach einem Jahr intensiver und harter Vorbereitung, der Dan- Prüfung gestellt und mit Bravour bestanden!

Weiterlesen...

Taiko-Kader in Berlin

Hallo Berlin,
wir kommen!!

(13.11.2015 - 15.11.2015)

Am Freitag, den 13.11.2015 war es soweit:  Es ging los Richtung Berlin, zum Kumite- Lehrgang (JKS Devision im JKD) mit Sensei Detlef Tolksdorf 7. Dan und der Kampfmannschaft vom Taiko Dojo Oberhausen.

11 junge Karatekas mit ihrem Trainer und den Eltern, nahmen die Einladung von Sensei Christopher Krähnert  5.Dan vom TSC Berlin an und verbrachten ein anstrengendes, aber interessantes Wochenende in Berlin!

An beiden Tagen des Lehrgangs wurde intensiv in Kumite-Technik, sowie Taktik trainiert.

Wichtig dabei war die Umsetzung des Gelernten, in späteren, intensiven Randorie-Einheiten (Freikampf).  
        
Zusätzlich hatten am Samstag interessierte Karatekas die Möglichkeit, an einer Kata- Einheit mit dem stellvertretenen Bundesstilrichtungsreferenten Sensei Christopher Krähnert 5. Dan vom TSC Berlin, teilzunehmen.

Insgesamt wurde in zwei Tagen, 11 Stunden gemeinsam, mit vollem Einsatz trainiert!!

Aber auch der kulturelle Teil kam nicht zu kurz...Es gab genug Zeit, einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Berlins zu besuchen:

Berliner Mauer, Brandenburger Tor, Checkpoint Charlie, Denkmal für die ermordeten Juden Europas und vieles mehr standen auf dem Programm!


Highlight am Abend war jedoch für unsere Taiko-Kids, der Kicker Automat im Hotel. Dort wurde mit viel Freude und Spaß, weiter um den Ball gefightet!


Am Sonntag ging es dann zurück, mit vielen Eindrücken und neuem Kampfgeist...


Das Taiko- Nachwuchskader on Tour

Gemeinschaftliches Training und Vergleichskampf

des Taiko- Nachwuchskader beim KSC Puderbach/Rheinland-Pfalz

 

 

Die Dojoleiter Uli Neumann 4. Dan KSC Puderbach und Dojoleiter Detlef Tolksdorf 7. Dan vom Taikosports/Dojo wollen eine engere Zusammenarbeit ihrer Dojos im Nachwuchsbereich für Kumite aufbauen.

 

 Mit einer kleinen Gruppe von 10 Athleten des Taiko- Nachwuchskaders fuhr Sensei Detlef Tolksdorf 7. Dan am Samstag zum ersten gemeinschaftlichen Training und einem kleinen Vergleichskampf nach Puderbach.

Unser erstes gemeinschaftliches Training begann um 10:00 Uhr mit dem Thema:  

„Richtige Distanz für einen Angriff“

Nach zwei Stunden Training hatten die Kids ihre Mittagspause wohl verdient und

für das leibliche Wohl der fleißigen Athleten wurde bestens gesorgt.

Nach der Mittagspause ging es dann um 13:00 Uhr weiter mit dem Vergleichskampf.

 Nun stand das im Vordergrund, was im vorherigen Training erarbeitet wurde und sollte nun im Freikampf umgesetzt werden.

Im Vergleichskampf hatten alle Athleten mehrere Kämpfe zu bewältigen und so wurde mit vollem Einsatz der Kleinen versucht das umzusetzen, was vorher erlernt wurde.

Erfreulich war für uns Trainer zu sehen, dass es bei vielen Aktionen erkennbar war, dass die Athleten das Thema verstanden haben und fleißig im Freikampf umsetzten.  

Wie schon erwähnt, wird es nicht bei einer einmaligen Aktion bleiben, deshalb haben sich die Trainer Uli Neumann und Detlef Tolksdorf auf ein nächstes gemeinschaftliches Training in Oberhausen verabredet.

Noch zu erwähnen sei, dass auch bei den Athleten des KSC und des Taiko Dojo die ersten Freundschaften geknüpft wurden und Sie sich somit auf ein Wiedertreffen freuen.

 

Noch ein großes Dankeschön an alle Eltern, die Ihre Kids und uns dabei unterstützen!

    

LM der Kinder und Schüler 2015

(Wettringen, den 20.09.2015) Am vergangenen Wochenende fand die Landesmeisterschaft für Kinder und Schüler  in den Kata- und Kumitedisziplinen in Wettringen statt. Auch hier war das Taiko Dojo mit seinem Nachwuchskader vertreten und hoffte auf Erfolge, damit, neben einem Medaillenplatz, auch Qualifikationen im Schülerbereich zur Deutschen Karate Meisterschaft Anfang November in Ludwigsburg (Baden-Württemberg) erreicht werden können.

Das Oberhausener Taiko- Nachwuchskader war mit 8 Karatekas im Kumite (Freikampf) am Start.

Von den 8 Startern war es für fünf Athleten der erste Start bei einer Landesmeisterschaft, dementsprechend war die Nervosität sehr hoch. Für Trainer Detlef Tolksdorf 7.Dan war es wichtig zu sehen wie seine Schützlinge bei einem Qualifikations Turnier mit dem enormen Druck zurechtkamen.

Dabei konnte die Oberhausenerin Zoe Thiel den ersten Platz in der Kumite-Gewichtsklasse -30 kg der Kinder U11 erreichen und sich somit bei ihrem ersten Start auf einer Landesmeisterschaft den Titel Landesmeisterin erkämpfen.                           

Sultan Ekmen in der Klasse -50 kg und Brandon Szewcyk in der Klasse – 53 kg belegten jeweils einen dritten Platz. Für Beide war es auch der erste Start bei einer Landesmeisterschaft und damit ein super Erfolg.

Neben den Dreien traten außerdem in ihren jeweiligen Disziplinen Luis Neuhaus, Louis Schmitges, Pia Korthauer, Katharina Sohn und Marcel Heilmann an. Für sie war es ebenfalls eine der ersten Landesmeisterschaften und, so war, laut Trainer Detlef Tolksdorf, „die nervliche Anspannung förmlich zu spüren“. Die Kinder und Schüler wurden jedoch mit einer großen Fangemeinde aus Eltern, Verwandten und Vereinsmitgliedern zahlreich unterstützt und motiviert.

Trainer Detlef Tolksdorf, der vor allem im Jugend- und Juniorenbereich in den letzten Jahren beachtliche Erfolge feiern konnte, hat Ende 2013 begonnen, eine neue Mannschaft im Kinder- und Schülerbereich zu formen, die seitdem einmal in der Woche zusätzlich trainiert. Diese Meisterschaft war ihr bisher größtes Ziel und so konnten alle mit Stolz und für neue Aufgaben hoch motiviert, den Heimweg antreten.