Karate im Taiko Karate Dojo

Bilder und Berichte aus dem Jahr 2007

Landesmeisterschaft der Kinder, Schüler und Jugend 2007

(Rheda-Wiedenbrück, 12.05.2007) Die Landesmeisterschaft im Karate der Kinder, Schüler und Jugend in Rheda-Wiedenbrück am vergangen Samstag war wieder eine erfolgreiche Meisterschaft für das Taiko Karate Dojo.

Mit sechs Einzel-Startern und einem Team konnte sich die Mannschaft von Detlef Tolksdorf (5. Dan) an der Bezirksmeisterschaft vor drei Monaten qualifizieren und hoffte, sich ein Ticket zur Deutschen Meisterschaft zu lösen.

Dies stellte sich aber als eine schwierige Aufgabe heraus, da das sportliche Niveau, selbst in den Nachwuchsklassen, sehr hoch war. Denn immerhin konnten sich nur die zwei Erstplatzierten in den Einzeldisziplinen und die ersten Vier in den Teamdisziplinen den begehrten Startplatz an der Deutschen Meisterschaft sichern.

Hoch motiviert starteten bei den weiblichen Kindern und Schülern Ezgi Kaya und Alina Underberg im Freikampf (Kumite). Beide konnten sich nicht bis zum Ende durchsetzen, erreichten aber dennoch einen sehr guten vierten Platz und haben es ihren Gegnerinnen nicht leicht gemacht.

Für die Jugendlichen startete Rene Bauer in Kata, musste sich aber leider auch hier der starken Konkurrenz geschlagen geben. Jan-Luca Reich schied leider im Kumite auch relativ früh aus, dafür konnte sich aber Marvin Underberg etwas weiter vorne platzieren und erreichte auch einen sehr starken vierten Platz. Kadircan Kaya hingegen, schaffte es mit sehr überzeugenden Kämpfen bis ins Finale, doch er verlor nur knapp gegen seinen Kontrahenten. Mit einem zweiten Platz hat er aber das Tagesziel geschafft - eine Qualifizierung zur Deutschen Meisterschaft Mitte Juni in Oldenburg. Am Ende des langen Wettkampftages stand für das Taiko Dojo noch die Entscheidungen für das Kumite-Team an, für das Jan-Luca Reich, Kadircan Kaya, Lars Mader, Rene Bauer und Marvin Underberg starteten. Sie erreichten auch nach harten Kämpfen den vierten Platz und konnten sich somit ebenfalls die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft sichern.

Insgesamt war Detlef Tolksdorf mit seinen Schützlingen zufrieden, da alle gut gekämpft haben und das harte Training in den letzten Wochen gut umgesetzt haben. Jetzt wird allerdings keine Pause eingelegt, denn die Deutsche Meisterschaft steht ja noch bevor und die nächsten Turniere lassen auch nicht auf sich warten.