Karate im Taiko Karate Dojo

Bilder und Berichte aus dem Jahr 2009

Taiko erfolgreich beim Fair-Play-Pokal

Das Taiko-Dojo von Detlef Tolksdorf (5. Dan) war am Wochenende wieder erfolgreich unterwegs und erreichte mehrere Podiumsplätze beim alljährlichen Fair-Play-Pokal in Köln.

Hier zeigten Kinder unter elf Jahren, Schüler unter 14 Jahren, Jugendliche unter 16 Jahren und Junioren unter 18 Jahren ihr Können in den Disziplinen Kata (Formenlauf) und Kumite (Freikampf), sowohl in den Einzelstarts als auch in den Teamstarts. Das Turnier hat sich in den letzten 13 Jahren zu einem der größten Nachwuchsturniere in NRW etabliert mit weit über 600 Starts und gehört zu den Pflichtturnieren für jeden Nachwuchsathlet, wenn man in den Leistungskader aufgenommen werden möchte. Hier zählt es, gute Leistungen zu zeigen und sein Potential auf den Punkt abrufen zu können, aber auch, und dafür steht das Turnier, Fairness und Sportlichkeit zu beweisen.

Das Oberhausener Team, betreut von den Trainern Jürgen Görtz (1. Dan), Nico Oerfgen (1. Dan) und Rebecca Ester (1. Dan), ging dieses Jahr fast ausschließlich mit seinem „jüngeren“ Nachwuchs an den Start. Das erfolgreiche Junioren-Leistungsteam wurde geschont, da in den nächsten Wochen wichtige Länderkämpfe und die deutschen Meisterschaften bevor stehen.

Insgesamt erreichte das Dojo einen ersten Platz, zwei Zweite, einen dritten und vierten Platz sowie einen fünften Platz mit den folgenden Startern: Ezgi Kaya (1. Platz), Cedric Horstmeyer (2. Platz), Lea Ebbing (2. Platz), Diana Groß (3. Platz), Ronja Rasch (4. Platz), Marcel Tillmann (5. Platz), Marvin Sökeland, Lisa Jendrycki, Fabian Rasch, Alexander Eicker, Nils Biernacki, Jessica Brockmann, Laura Korthauer, Julide Görtz und Emily Abel.