Karate im Taiko Karate Dojo

Bilder und Berichte aus dem Jahr 2009

Taiko startet ins 2. Halbjahr 2009

Die Sommerferien sind um, die heißen Tage neigen sich dem Ende zu und im Taiko Karate Dojo wurde das alltägliche Training wieder aufgenommen. Nach einer kurzen Sommerpause startet das Dojo um Vereinsleiter Detlef Tolksdorf (5. Dan) ausgeruht in das zweite Halbjahr.

Direkt zu Beginn wurde für die Taiko Schüler von 7 bis 13 Jahren ein zweitägiger Spezial-Lehrgang ausgerichtet, welcher „Power“ zum Motto hatte und sich an Kondition und Durchhaltevermögen richtete.

Doch nicht nur die Leistungsgruppen, die letztes Halbjahr beachtliche Erfolge auf der Deutschen Meisterschaft erzielten, unter anderem mit dem Erreichen des Titels bei den Jugendlichen, trainieren wieder hochmotiviert für die bevorstehenden Meisterschaften, auch die Breitensportgruppen starten ins neue Halbjahr:

Montags und Freitags trainieren die Jukuren, welches frei übersetzt „die Erfahrenen“ bedeutet, und den Erwachsenen ab dem „mittleren Lebensalter“ gewidmet ist. Dieses Trainingskonzept stellt den gesundheitsfördernden und gesundheitserhaltenden Sport in den Vordergrund, bei dem es jederzeit möglich ist, als Anfänger einzusteigen.

Auch der speziell für Frauen ausgerichtete Kurs „Goshin-Robic“, der Dienstags und Freitags angeboten wird, beginnt wieder auf ausgewogene Art und Weise Selbstverteidigungselemente und ein Herz-Kreislauftraining zu kombinieren.

Das Training in den Kindergruppen wurde auch wieder aufgenommen und Interessierte können Montags und Mittwochs einem Probetraining beiwohnen.

Wer Interesse hat, den Verein und die Trainer vorab kennen zu lernen, darf gerne am Samstag ab 11 Uhr auf der Mülheimerstr. 128 vorbei schauen, denn dort findet das jährliche Kinder-Sommerfest statt, bei dem es jede Menge Spiele und Aktivitäten für die Jüngsten gibt und als Highlight ein kleines Spaß-Turnier im Sumo-Ringen für Eltern und Kinder ausgerichtet wird.