Karate im Taiko Karate Dojo

Bilder und Berichte aus dem Jahr 2012

Fudokan World Cup in Belgrad

Das Nationalteam der Karate-Bundesstilrichtung JKD Shoto-Ha (Fudokan) war mit insgesamt 12 Karatekas beim Fudokan World Cup in Belgrad (Serbien) vertreten. Nils Biernacki und Cedric Horstmeyer konnten sich hier jeweils einen sehr starken fünften Platz erkämpfen. (Belgrad/Serbien, 14.12. – 19.12.2011) Das Nationalteam der Karate-Bundesstilrichtung JKD Shoto-Ha (Schwerpunkt Fudokan) war mit insgesamt 12 Karatekas, von denen vier im Oberhausener Taiko Dojo von Detlef Tolksdorf trainieren, beim Fudokan World Cup in Belgrad (Serbien) vertreten.

 

Die vier Oberhausener Fabian Sobel, Nils Biernacki, Lukas Sobel und Cedric Horstmeyer traten im Kogo-Kumite an, das sich vom Sportkarate ein wenig unterscheidet, da im Fudokan nach traditionellen Regeln gekämpft wird.

Nils Biernacki und Cedric Horstmeyer konnten sich hier jeweils einen sehr starken fünften Platz erkämpfen.

Innerhalb der Stilrichtung JKD Shoto-Ha ist Detlef Tolksdorf Bundestrainer und für den Bereich Kumite (Freikampf) zuständig sowie in NRW Landesstilrichtungsreferent. Die Bundesstilrichtung Japan Karate Dento Shoto-Ha ist eine eigene Stilrichtung für traditionelles japanisches Karate, das Karate-Do als lebensbegleitende Kampfkunst vermittelt, da es zum einen effektive Mittel und Methoden zur Selbstverteidigung beinhaltet, aber auch eine Charakterschule zur Förderung des gegenseitigen Respekts und der positiven Sozialisation darstellt.

Mit dem obersten Ziel im Karate, seinen Charakter zu bilden, steht die Verbindung von Körper und Geist im Mittelpunkt. Aus diesem Zweck werden im Taiko Dojo Karate-Gruppen für alle Altersklassen angeboten, die auf die speziellen Bedürfnisse der Teilnehmer eingehen. Es können sowohl Kinder ab 3 Jahren anfangen als auch Erwachsene im mittleren Lebensalter. Dazu beginnen ab Januar im Taiko Dojo wieder neue Kurse.

 

 

 

Das Nationalteam der Karate-Bundesstilrichtung JKD Shoto-Ha (Fudokan) war mit insgesamt 12 Karatekas beim Fudokan World Cup in Belgrad (Serbien) vertreten. Nils Biernacki und Cedric Horstmeyer konnten sich hier jeweils einen sehr starken fünften Platz erkämpfen.