Karate im Taiko Karate Dojo

Bilder und Berichte aus dem Jahr 2014

Jahresrückblick auf das Jahr 2013

2013 ist sportlich viel passiert und die erreichten Erfolge sprechen mal wieder für sich: Neben gewonnenen Deutschen Meisterschaften und vielen Platzierungen im vorderen Bereich, gerade im Jugend- und Juniorenbereich, wurde auch Max Bauer Anfang des Jahres Europameister. Mit überzeugenden Kämpfen dominierte er die Jugend-Gewichtsklasse -63 kg.

Bei den Deutschen Meisterschaften der Jugend und Junioren in Chemnitz war das Taiko mit seinen Athleten in Bestform: Sinan Güler und Max Bauer konnten in ihrer Gewichtsklasse den Titel des Deutschen Meisters feiern, wie auch Fabian Sobel, der in der Kampfgemeinschaft Ruhrgebiet mit dem Kumiteteam bei den Herren, ebenfalls Deutscher Meister wurde. Marcel Tillmann wurde Deutscher Vizemeister bei den Jugendlichen und Lukas Sobel erreichte einen hervorragenden dritten Platz bei den Junioren. Auch Cedric Horstmeyer schaffte den Sprung in die finalen Begegnungen bei den Jugendlichen und wurde Siebter.
Bei den Deutschen Meisterschaften der Leistungsklasse in Erfurt gelang Yasmin Ruh, die in der Kampfgemeinschaft Westfalen für NRW antrat, ein siebter Platz.

Doch nicht nur hier machte das Taiko auf sich aufmerksam. Im traditionellen Fudokan Karate zeigten sich unsere Schüler auf internationaler Bühne ebenso erfolgreich und Cedric Horstmeyer konnte hier erst den Titel beim Fudokan Europa-Cup erringen und setzte sich dann am Ende des Jahres die Krone des Weltbesten auf mit dem Sieg beim World-Cup. Fabian Sobel konnte hier auch einen sensationellen Erfolg verbuchen und wurde Dritter beim Fudokan World-Cup.

Auch die Teilnahme von Sinan Güler bei der Jugend- und Junioren-Weltmeisterschaft in Spanien unterstrich die tollen Leistungen des kleinen Oberhausener Vereins.  

Zusammenfassend lässt sich folgende Statistik der sportlichen Ergebnisse für das Jahr 2013 aufstellen:

  • Europameister bei männlicher Jugend -63 kg in Konya/Türkei
  • Deutscher Meister bei männlicher Jugend -57 kg
  • Deutscher Meister bei männlicher Jugend -70 kg
  • Deutscher Meister bei männlichem Juniorenteam (Kampfgemeinschaft Ruhrgebiet)
  • Deutscher Vizemeister bei männlicher Jugend -70 kg
  • Dritter Platz bei Deutschen Meisterschaften der Junioren +76 kg
  • Siebter Platz bei Deutscher Meisterschaft der Jugend +70 kg
  • Siebter Platz bei Deutscher Meisterschaft der Leistungsklasse bei weiblichen Kumte Team (Kampfgemeinschaft Westfalen)
  • Erster Platz im Kumite (Free-Style) bei Fudokan Europa-Cup in Italien
  • Erster Platz im Kumite (Free-Style) bei Fudokan World-Cup in Tschechien
  • 1 Teilnahme bei Weltmeisterschaft der Jugend und Junioren in Spanien
  • Bei 3 Landesmeisterschaften: 4 erste Plätze, 3 zweite Plätze, 3 dritte Plätze, 1 vierter Platz
  • Bei 1 Bezirksmeisterschaft: 1 erster Plätze, 2 zweite Plätze, 2 dritte Plätze
  • 2 Schüler im Bundeskader
  • 2013 nahm das Dojo an 18 Turnieren und Meisterschaften teil und erreichte 25 erste Plätze, 13 zweite Plätze, 13 dritte Plätze, 1 vierter Platz, 2 fünfte Plätze und 2 siebte Plätze.

Im Verein und im TAIKOSPORTS wurde die neue Fitnessfläche gut angenommen und gerade die neuen Kurse wie KK-Fight und Zumba Fitness erfreuen sich großer Beliebtheit. Beim Zumba wurde im Laufe des Jahres die Leitung von unseren Taiko-Twins Biene & Steffi übernommen, die im April ihre Zumba Fitness Instructor Ausbildung absolviert haben.

Doch auch die vereinsinternen Lehrgänge, die von unserem Sensei für die Jüngeren, Erwachsenen und Eltern angeboten wurden, haben allen Beteiligten zwar viel Schweiß und Konzentration abverlangt, aber auch viel Spaß und Freude bereitet.

Neben all dem Sport kam natürlich das Vergnügen nicht zu kurz und die Taiko-Feiern und Partys, wie Sommerfest, Adventsglühwein-Party oder spontane Grillabende haben für den nötigen Ausgleich gesorgt und die Mitglieder näher zusammengerückt.

Das Jahr 2013 lässt sich mit folgenden Highlights zusammenfassen:

Den Einstieg in neue Jahr machte unser Sensei Detlef als er zusammen mit Jukur Michael Rigos im Januar in Strausberg (in der Nähe von Berlin) beim Fudokan/Shotokan Karate Seminar bei Soke Prof. Dr. Ilja Jorga (10. Dan) teilnahm.

Der Februar war von besonderen sportlichen Ereignissen geprägt, allen voran der sensationelle Erfolg von Max Bauer. Max wurde bei den 40. Karate Jugend- und Junioreneuropameisterschaften in Konya/Türkei in der Gewichtsklasse -63 kg Europameister und machte uns alle stolz! Nicht weniger erfolgreich verlief es bei den Landesmeisterschaften der Senioren (Leistungsklasse) in Köln mit je einem ersten, zweiten, dritten und vierten Platz. Außerdem war Yasmin Ruh mit der Landesauswahl des KDNWs bei den Swiss Karate Open in der Schweiz und wurde Zweite.

Im März nahm ein Auswahl mit Top-Platzierungen an den offenen Landesmeisterschaften des Landes Rheinland-Pfalz teil und bei den Bezirksmeisterschaften der Kinder, Schüler, Jugendlichen und Junioren wurde auch die nötigen Qualifikationen für die Landesmeisterschaften erkämpft. Bei den Deutschen Meisterschaften der Leistungsklasse in Erfurt an denen Alina Underberg, Yasmin Ruh, Marvin Underberg und Fabian Sobel teilnahmen, gelang Yasmin Ruh, die in der Kampfgemeinschaft Westfalen für NRW antrat, ein siebter Platz.

Gegen Deutschlands stärkste Konkurrenz mussten sich unsere Kämpfer beim Krokoyama-Cup in Koblenz und beim Rhein-Shiai 2013 in Anhausen im April behaupten. Bei der Landesmeisterschaft der Jugend und Junioren in Düren waren wir mit drei ersten Plätzen, einem zweiten Platz, zwei dritten Plätzen sowie einem fünften Platz wieder höchst erfolgreich.

Im Mai trat Cedric Horstmeyer in Coarle/Italien beim dreitägigen Fudokan Europa-Cup an und glänzte mit hervorragenden Leistungen im Kumite und gewann den ersten Platz. Auch beim internationalen Euro Youngster und U 21 Randori in Mörlenbach/Odenwald zeigten unsere Kämpfer Kampfgeist, Disziplin und Siegeswillen, wie auch beim WW-Cup in Puderbach. Wir konnten in den Freikampf-Disziplinen überzeugen und uns mit allen Taiko-Startern über einem Platz auf dem Podium freuen.

Die Deutschen Meisterschaften der Jugend und Junioren im Juni in Chemnitz markierten einer der Höhepunkte und auch den Abschluss im ersten Halbjahr. Sinan Güler und Max Bauer konnten in ihrer Gewichtsklasse den Titel des Deutschen Meisters feiern, wie auch Fabian Sobel, der in der Kampfgemeinschaft Ruhrgebiet ebenfalls auf dem Podium ganz oben stand. Marcel Tillmann wurde Deutscher Vizemeister bei den Jugendlichen und Lukas Sobel erreichte einen hervorragenden dritten Platz bei den Junioren. Auch Cedric Horstmeyer schaffte den Sprung in die finalen Begegnungen bei den Jugendlichen und wurde Siebter.

Während der Sommermonate Juli und August wurde es ruhiger im Taiko und wir genossen die Sommerpause, die wir uns verdient hatten. Nur kleine ausgewählte Gruppen aus dem Kinder- und Jukurenbereich zeigten noch Vorführungen bei der Ruhrwerkstatt und in einem Kindergarten und warben fürs Taiko. Zum Halbjahresschluss trafen sich auch die Jukuren-Gruppe und Goshin Robic Frauen mal nicht beim Training und genossen einen netten Abend mit gutem Essen, leckeren Getränken und viel Spaß. Das TAIKOSPORTS war beim Zumba Event im Kaisergarten vertreten und es fand eine Grill-Party für alle Helfer des Taikoumbaus statt.

So dass es im September wieder mit voller Kraft und neu getankter Energie losging. Für die Kinder fand das TAIKOSPORTS Spätsommerfest statt und für die Erwachsenen gab es beim Sommerfest eine Zumba Party sowie ein Selbstverteidigungs-Workshop.

Bei den Karate-Landesmeisterschaften der Kinder und Schüler im Oktober nahm Lena Budzinski teil, die sich den zweiten Platz im Freikampf -35 kg sicherte und auch die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft im November. Sinan Güler war zusammen mit dem deutschen Nationalteam bei den Croatia Open in Rijeka/Kroatien und erreichte einen sensationellen zweiten Platz. Und auch die alljährliche Teilnahme beim Niederrhein-Cup in Bedburg-Hau endete mit vielen tollen Ergebnissen.

Im November startete Sinan Güler in Gewichtsklasse -57 kg bei der Jugend- und Juniorenweltmeisterschaft in Spanien zusammen mit dem Nationalteam, in dem auch ehemalige Taiko-Talente wie Ezgi Kaya und Max Bauer starteten. Eine kleine Taiko-Auswahl war auch beim JKD CUP 2013 in Schwerin vertreten, dem Turnier der Stilrichtung Japan Karate Dento Shoto-Ha, und sicherte sich viele Titel. Doch ein definitiver Höhepunkt und Abschluss des Jahres war der Gewinn des Titels beim Fudokan-World-Cup in Tschechien.
Cedric Horstmeyer wurde World-Cup-Sieger in Prag. Dieser World-Cup ist in der Stilrichtung Fudokan die höchste Meisterschaft und hat dort den Rang einer Weltmeisterschaft. Auch der Taiko Athlet Fabian Sobel konnte hier einen sensationellen Erfolg verbuchen und wurde Dritter.

Den gemütlichen Ausklang des Jahres bildete wie immer der Dezember. In allen Gruppen fanden die ersehnten Kyu-Prüfungen statt. Vorher besuchte der Weihnachtsmann die Kindergruppen und hielt sein berühmtes X-MAS Training ab und bei der Adventsglühwein-Party wurde über das vergangene Jahr geplaudert, über das neue spekuliert und gemütlich beisammen gesessen.

Daher heißt es wieder: Freuen wir uns auf ein spannendes Jahr 2014!