Karate im Taiko Karate Dojo

Über das Taiko Dojo

Über die Schule

Die Taiko Karateschule wurde Anfang Juli 2006 von Detlef Tolksdorf gegründet. Seit März 2007 findet das Training in den eigenen Räumlichkeiten auf der Mülheimer Straße statt. Dort steht der Schule über 300 m² Trainings- und Aufenthaltsfläche zur Verfügung.

Doch was bedeutet Taiko eigentlich?
"Taiko" hat im Japanischen zwei Bedeutungen: Zum einen ist es das Gegenüberstehen zweier Gegner, von Angesicht zu Angesicht, und zum zweiten ist Taiko eine japanische Trommel, die in großen japanischen Dojos (Trainingsräumen) Anfang und Ende des Trainings "einläutet".

Die Taiko Karateschule bietet sowohl Karate für jedes Alter an, speziell auch Kinderkarate-Training, als auch Selbstverteidigung speziell für Frauen in Form eines speziellen Trainingkonzepts (Goshin-Robic).

Über den Verein

Innerhalb der Taiko Karateschule ist der Verein Taiko Dojo e.V. Oberhausen integriert, der sich der Pflege des Budosports verschrieben hat und um die Förderung der Kampfkunst Karate-Do bemüht ist.

Die Mitgliedschaft im Verein ermöglicht es den Mitgliedern, international anerkannte Prüfungen abzulegen und an Wettkämpfen teilzunehmen.

Der Verein Taiko Dojo e.V. Oberhausen ist Mitglied im Deutschen Karate Verband e.V., im Karate-Dachverband Nordrhein-Westfalen e.V. und im Stadtsportbund Oberhausen e.V.

 

Wenn Sie Interesse am Taiko Karate Dojo gefunden haben, dann besuchen Sie uns doch einfach!

Wir würden uns freuen!

Taiko-Erfolge (chronologisch)

Die wichtigsten Taiko Erfolge in chronologischer Reihenfolge

Weiterlesen...

Taiko Chronik

2006 wurde das Taiko Dojo gegründet und 2011 feierte das Taiko Dojo sein fünfjähriges Bestehen. Neben vielen sportlichen Errungenschaften ist auch so einiges geschehen und wen es interessiert, kann in den folgenden Zeilen ein bisschen was über das Taiko Dojo erfahren:

Weiterlesen...